UN beschließen historisches Abkommen 7. Juli 2017 122 Staaten haben am Freitagmorgen bei den Vereinten Nationen in New York einen Vertrag zum Verbot von Atomwaffen verabschiedet. Nach Jahrzehnten stockender Abrüstung senden sie eine klare Botschaft an die Atomwaffenstaaten... mehr

IFFF/WILPF

Die Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit ist eine internationale Nichtregierungsorganisation mit nationalen Sektionen in über 40 Ländern und allen Kontinenten dieser Welt. Die IFFF/WILPF besitzt Beraterstatus* bei verschiedenen Gremien der Vereinten Nationen (UN) mit einem internationalen Büro in Genf und einem New Yorker Büro, das sich vor allem der Arbeit der UN widmet.

WILPF ist die älteste Frauen-Friedensorganisation der Welt. Seit ihrer Gründung mitten im ersten Weltkrieg 1915 in Den Haag richtet sie sich gegen alle Formen von Krieg und Gewalt. Sie war maßgeblich an der Gründung der Vereinten Nationen (UN) beteiligt. Die IFFF/WILPF beteiligt sich an internationalen Kongressen und Weltfrauenkonferenzen und setzt sich auf nationaler Ebene für ihre Ziele ein. Mehr über WILPF ›

Aktion Aufschrei

Bundesweite Veranstaltungstermine der Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel unter: http://www.aufschrei-waffenhandel.de/Veranstaltungstermine.69.0.html.

Neuigkeiten

25.04. 2007

Friedensritt meets Genradtour

Der Sommer naht, der Urlaub ruft und der Widerstand gegen die Genfelder in Brandenburg erblüht. In diesem Jahr findet die Radtour der brandenburger Aktionsbündnisse gegen Gentechnik zusammmen mit den FriedensreiterInnen statt. Vom 20.- 29.07.07 wollen wir gemeinsam die Genfelder in Märkisch Oderland besuchen und mit kreativen, gewaltfreien und fröhlichen Aktionen auf die Gefährdung der Umwelt und der Menschen durch den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen hinweisen.

Wir werden ca. 40 Personen, die auf Pferd oder Rad unterwegs sind. Für die Verpflegung ist gesorgt, für die Übernachtung sind Zelte mitzubringen und das Gepäck kann transportiert werden. Fürs Essen wird ein Unkostenbeitrag zu zahlen sein.

Die Vorbereitung läuft bereits: Am Samstag, den 21.07.07 planen wir eine Auftaktveranstaltung in Bad Freienwalde und beteiligen uns dann am Gentechnik-freien-Wochenende. Danach führt uns die Tour ein Woche lang durch den Oderbruch, an der Oder entlang über Buckow nach Strausberg. Neben den Stopps an den Genfeldern der Region soll auch der Spass nicht zu kurz kommen.

Wir laden alle ein mit Pferd oder Fahrrad dabeizusein. Auch Teilstrecken sind möglich. Wir freuen uns mit den Aktivisten aus der Region eine kraftvolle Widerstandstour zu gestalten. Ideen, Anregungen und Übernachtungsquartiere sind uns hochwillkommen.

Bitte meldet euch bei:
Ellen Krüger (e-mail: ellen-elisabeth(at)web.de, Tel.: 03338459501)
Stine Wendt (e-mail: stine(at)dosto.de, Tel.: 03338758274)
Informationen zum Aktionsbündnis gentechnikfreie Landwirtschaft Berlin-Brandenburg www.gentechnikfreies-brandenburg.de
Informationen zum Barnimer Aktionsbündnis: www.dosto.de/gengruppe/
Informationen zu den Friedensreiterinnen: www.friedensritt.net


Alle Meldungen